Die Feuerzangenbowle – Ein Klassiker an der Hochschule Harz

Von Meike Schröder

Am 4.12.2012 war es wieder soweit, der HIT e.V. lud zur legendären Feuerzangenbowlenparty. Dabei durfte natürlich nicht der gleichnamige Filmklassiker mit Heinz Rühmann fehlen, der an dem Abend in drei zeitversetzten Vorstellungen gezeigt wurde. Die Studierenden hatten so die Möglichkeit sich die alkoholische Gärung erklären zu lassen und sich den einen oder anderen eigenen Schulstreich in Erinnerung zu rufen.

Die anschließende Party mit dem Motto „Schwarz-Weiß – Wie im Film“ fand im Foyer von Haus 4 statt und bot die beste Gelegenheit die Wirkung der alkoholischen Gärung gleich am eigenen Leibe zu testen. Um an die dafür benötigte Flüssigkeit zu gelangen, eignete sich z.B. die „Fuselrunde“ sehr gut. Neben zwei Getränketheken und einem Glühweinstand bot sie die einfallsreichste Variante um an den begehrten Alkohol zu kommen. Die Studierenden mussten hier zunächst an einem Glücksrad drehen, dessen Felder bestimmten wie viel sie für einen „Kurzen“ bezahlen mussten. All diejenigen, die den höchsten Preis von 1€ entrichten durften, erhielten zum Trost eine Nikolausmütze gratis dazu.

Auch das Motto der Party wurde gut umgesetzt. Es spiegelte sich nicht nur in der Dekoration wieder, sondern auch die Kleidung vieler Studierenden erinnerte an den Film. Ein wirklich unvergesslicher Abend!

Kommentare sind geschlossen.